naar de bespreking van BWV 172

Erschallet, ihr Lieder, erklinget, ihr Saiten! (BWV 172)

Johann Sebastian Bach

1. Koor

Erschallet, ihr Lieder, erklinget, ihr Saiten! Weerklink, liederen, weerklink, snaren!
O seligste Zeiten! O, zalige tijden!
Gott will sich die Seelen zu Tempeln bereiten.God wil de zielen tot zijn tempels maken.

2. Recitatief (B)

»Wer mich liebet, 'Wie mij liefheeft,
der wird mein Wort halten, die zal mijn woord houden,
und mein Vater wird ihn lieben, en mijn vader zal hen liefhebben,
und wir werden zu ihm kommen en wij zullen tot hem komen
und Wohnung bei ihm machen. «en bij hem wonen.'

3. Aria (B)

Heiligste Dreieinigkeit, Heiligste Drieëenheid
großer Gott der Ehren, grote Eregod,
komm doch in der Gnadenzeit kom toch in de genadetijd
bei uns einzukehren, bij ons wonen,
komm doch in die Herzenshütten, kom toch in onze hartehutten,
sind sie gleich gering und klein, ook al zijn ze gering en klein,
komm doch, komm und laß dich doch erbitten, kom toch, kom en laat u toch bidden,
komm und kehre bei uns ein, kom en neem uw intrek bij ons,
komm und laß dich doch erbitten, kom en laat u toch bidden,
komm und ziehe bei uns ein! kom en neem uw intrek bij ons!
Heiligste Dreieinigkeit, Heiligste Drieëenheid,
großer Gott der Ehren.Grote Eregod.

4. Aria (T)

O Seelenparadies, O zieleparadijs,
das Gottes Geist durchwehet, waar Gods geest doorheen waait,
der bei der Schöpfung blies, de geest die bij de schepping blies,
der Geist, der nie vergehet; die nooit vergaat;
auf, auf, bereite dich, komaan, bereid je voor,
der Tröster nahet sich.de Trooster nadert.

5. Aria / Duet (S, A)

Seele (S), Heiliger Geist (A)
(S) Komm, laß mich nicht länger warten, (S) Kom, laat mij niet langer wachten,
komm, du sanfter Himmelswind, kom, o zachte hemelwind,
wehe durch den Herzengarten! waai door de hof van mijn hart!
(A) Ich erquicke dich, mein Kind. (A) Ik verkwik je, mijn kind.
(S) Liebste Liebe, die so süße, (S) Liefste liefde, die zo zoet bent,
aller Wollust Überfluß! overvloed van alle genot!
ich vergeh, wenn ich dich misse. Ik verga als u er niet bent.
(A) Nimm von mir den Gnadenkuß. (A) Ontvang van mij de genadekus.
(S) Sei im Glauben mir willkommen, (S) Wees welkom bij mij in het geloof,
höchste Liebe, komm herein! hoogste liefde, kom binnen!
Du hast mir das Herz genommen. U hebt mijn hart in bezit genomen.
(A) Ich bin dein, und du bist mein!(A) Ik ben van u, en u bent van mij!

6. Koraal

Von Gott kömmt mir ein Freudenschein, Een schijnsel van vreugde komt van God naar mij toe
wenn du mit deinen Äugelein als u mij met uw oogjes
mich freundlich tust anblicken. vriendelijk aankijkt.
O Herr Jesu, mein trautes Gut, O, Heer Jezus, mijn dierbare goed,
dein Wort, dein Geist, dein Leib und Blut uw woord, uw geest, uw lichaam en bloed
mich innerlich erquicken. verkwikken mijn gemoed.
Nimm mich freundlich Neem mij vriendelijk
in dein Arme, in uw armen,
daß ich warme werd von Gnaden: zodat ik warm word van genade;
Auf dein Wort komm ich geladen.op uw uitnodigende woord kom ik naar u toe.
  
Libretto: Salomo Franck Vertaling: Ria van Hengel

Kale tekst origineel

1. Koor

Erschallet, ihr Lieder, erklinget, ihr Saiten!
O seligste Zeiten!
Gott will sich die Seelen zu Tempeln bereiten.

2. Recitatief (B)

»Wer mich liebet,
der wird mein Wort halten,
und mein Vater wird ihn lieben,
und wir werden zu ihm kommen
und Wohnung bei ihm machen. «

3. Aria (B)

Heiligste Dreieinigkeit,
großer Gott der Ehren,
komm doch in der Gnadenzeit
bei uns einzukehren,
komm doch in die Herzenshütten,
sind sie gleich gering und klein,
komm doch, komm und laß dich doch erbitten,
komm und kehre bei uns ein,
komm und laß dich doch erbitten,
komm und ziehe bei uns ein!
Heiligste Dreieinigkeit,
großer Gott der Ehren.

4. Aria (T)

O Seelenparadies,
das Gottes Geist durchwehet,
  der bei der Schöpfung blies,
  der Geist, der nie vergehet;
  auf, auf, bereite dich,
  der Tröster nahet sich.

5. Aria / Duet (S, A)

Seele (S), Heiliger Geist (A)
(S) Komm, laß mich nicht länger warten,
komm, du sanfter Himmelswind,
wehe durch den Herzengarten!
(A) Ich erquicke dich, mein Kind.
(S) Liebste Liebe, die so süße,
aller Wollust Überfluß!
ich vergeh, wenn ich dich misse.
(A) Nimm von mir den Gnadenkuß.
(S) Sei im Glauben mir willkommen,
höchste Liebe, komm herein!
Du hast mir das Herz genommen.
(A) Ich bin dein, und du bist mein!

6. Koraal

Von Gott kömmt mir ein Freudenschein,
wenn du mit deinen Äugelein
mich freundlich tust anblicken.
O Herr Jesu, mein trautes Gut,
dein Wort, dein Geist, dein Leib und Blut
mich innerlich erquicken.
Nimm mich freundlich
in dein Arme,
daß ich warme werd von Gnaden:
Auf dein Wort komm ich geladen.


Libretto: Salomo Franck
	

Kale tekst Nederlandse vertaling

1. Koor

Weerklink, liederen, weerklink, snaren!
O, zalige tijden!
God wil de zielen tot zijn tempels maken.

2. Recitatief (B)

'Wie mij liefheeft,
die zal mijn woord houden,
en mijn vader zal hen liefhebben,
en wij zullen tot hem komen
en bij hem wonen.'

3. Aria (B)

Heiligste Drieëenheid
grote Eregod,
kom toch in de genadetijd
bij ons wonen,
kom toch in onze hartehutten,
ook al zijn ze gering en klein,
kom toch, kom en laat u toch bidden,
kom en neem uw intrek bij ons,
kom en laat u toch bidden,
kom en neem uw intrek bij ons!
Heiligste Drieëenheid,
Grote Eregod.

4. Aria (T)

O zieleparadijs,
waar Gods geest doorheen waait,
de geest die bij de schepping blies,
die nooit vergaat;
komaan, bereid je voor,
de Trooster nadert.

5. Aria / Duet (S, A)


Vertaling: Ria van Hengel